Schulpreise 2017:

Vorbilder in der Werkrealschule:

Concetta Battista und Jan Ottmüller

Zwei besonders sympathische Schüler wurden in diesem Jahr mit dem Schulpreis der BürgerStiftung Waldenbuch ausgezeichnet:
Für die beste Abschlussnote (1,7) erhielt Concetta Battista den mit 150 Euro dotierten Leistungspreis. Die sehr zuverlässige, hilfsbereite und zielstrebige Schülerin der Werkrealschule der Oskar-Schwenk-Schule in Waldenbuch wird nach den Sommerferien auf der Mildred-Scheel-Schule in Böblingen ihren Realschulabschluss in Angriff nehmen.
Jan Ottmüller erhielt den diesjährigen Sozialpreis der BürgerStiftung für seinen vorbildlichen und engagierten Einsatz bei den Schulsanitätern. Auch dieser Preis ist mit 150 Euro dotiert. Jan Ottmüller wird von September 2017 bis Juli 2018 im Schulkindergarten der Käthe-Kollwitz-Schule für geistig behinderte Kinder in Böblingen ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren.
Die BürgerStiftung wünscht den Preisträgern sowie allen Absolventen der Werkrealschule viel Erfolg und Zufriedenheit auf ihren nächsten Lebenswegen.
Außerdem bedanken wir uns besonders herzlich bei Heike Fath Immobilien und Joseph Lupion, Lindheimer Haustechnik. Beide Sponsoren übernehmen jeweils die Kosten für einen Schulpreis.
www.buergerstiftung-waldschule.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.