Schulpreise 2017 für Tamara Asbeck und Annika Mayer

Realschul-Absolventinnen räumen ab

Die Schulpreise der BürgerStiftung Waldenbuch  für die diesjährigen Absolventen der Realschule gingen an Annika Mayer (linkes Bild, hier mit Petra Berger) für den besten Abschluss mit der Note 1,4 und an

Tamara Asbeck für herausragende künstlerische Leistungen.

 

Beide Preise waren mit einem Scheck von jeweils 150 Euro verbunden, die von der Schreinerei Klaus und Bernd Rieth und von der Allianz-Agentur Ellermann & Partner gestiftet wurden.
Tamara Asbeck hat sich schon seit der Kunst-AG ab Klasse 7 schwierige Motive ausgesucht: Eines ihrer ersten Bilder war eine Renaissancedame im Profil, von der sie zwar Elemente von Kostüm und Flechtfrisur übernahm, aber auf ihrem eigenen Bild mit einen etwas düsteren Look versah. Ein Stilmittel, das später zu ihrem Markenzeichen werden sollte.

„Tamara hat ein unglaublich gutes Auge in der Erfassung von Farben und Schattierungen und konnte im Unterricht jedes gestellte Thema meisterhaft umsetzen“, lobten ihre Kunstlehrer. Auch ihr Berufswunsch basiert auf dem Spiel mit Licht und Schatten: Sie tritt eine Ausbildung zur Lichtdesignerin bei einem Eventveranstalter an.

Die BürgerStiftung Waldenbuch wünscht den Preisträgerinnen und allen Absolventen einen tollen Start ins Berufs- oder weitere Schulleben.

www.buergerstiftung-waldenbuch.de

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.