Stiftertreff am 18. April 2018

Sehr geehrte Stifterinnen, sehr geehrte Stifter,

Wir möchten Sie herzlich zu unserem diesjährigen Stiftertreff am 18. April 2018 um 19.30 Uhr im Gasthaus Rössle in Waldenbuch einladen.
Ihre Stiftung hat in diesem Jahr außer den zahlreichen schon traditionellen Aktionen, schon dies und jenes Neues durchgeführt bzw. als Plan auf den Weg gebracht.
Wir planen, uns wieder in das Sommerferienprogramm für die Waldenbucher Kinder einzubringen und in Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus vor Ort Workshops aus dem Programm des JFZ (Jugend- Forschungs- Zentrum) in Sindelfingen anzubieten. So können die Jugendlichen mit einem Arduino System Gegenstände in 3D ausdrucken oder auch in einem weiteren Workshop Solarlampen zusammenbauen. Gibt es in unserem Kreis der Stifter jemand, der sich hier unterstützend einbringen könnte?
Herr Siegfried Schulz, der sich viel mit Waldenbucher Geschichte beschäftigt, hat uns auf einen sehr alten Grabstein eines Waldenbucher Waldvogtes aufmerksam gemacht. 

Aufgabe eines Waldvogtes war es, im Auftrag seines Herzogs den Schönbuch zu verwalten, wozu natürlich auch die Ausrichtung von höfischen Jagden gehörte. Ursprünglich war sein Grab mal auf einem Friedhof bei der Stadtkirche. Sein Grabstein wurde dann bei der Verlegung dieses Friedhofes auf unseren alten Friedhof mitverlegt. Er ist aus dem 16. Jahrhundert und der älteste noch datierbare Grabstein und daher ein wichtiges Zeugnis unserer Stadtgeschichte, die eng mit dem Schloss verbunden ist. Aber an dem Stein nagt der Zahn der Zeit und wenn nicht bald etwas zu seiner Konservierung getan wird, geht er uns verloren. Hätten Sie Ideen mit welchen Aktionen wir den Stein so in das Bewusstsein der Waldenbucher rücken können, dass die Menschen hier bereit sind für seine Restaurierung zu spenden und damit ein Stück Stadtgeschichte zu erhalten? Bitte kommen Sie zu unserem Stiftertreff und lassen Sie uns gemeinsam einen Plan schmieden.
Unser Jahr begann mit zwei besonderen Aktionen. Wir würden Sie gern beim Stiftertreff darüber in Wort und Bild informieren. Sie wissen ja, die Zinslage ist nach wie vor schlecht und so bemühen wir uns über Spenden an das Geld zu kommen, mit dem wir unseren Stiftungsauftrag gerecht werden können. So war die Benefizveranstaltung mit Herrn und Frau Fydrich zu ihrer Reise über Süd-Afrika nach Namibia ein guter Erfolg hinsichtlich des interessanten Vortrages und der wunderbaren Bilder, aber auch durch die Spendeneinnahmen, die wir für unsere Apfelaktion in der Schule verwenden wollen.
Wir haben einen Ausflug mit Kindern aus geflüchteten Familien mit Hilfe des Freundeskreises für Geflüchtete organisiert. Die Kinder konnten deutsche Freude mitnehmen und so sind wir mit 15 Kindern und drei Begleitperson mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Eiswelt auf der Waldau in Degerloch gefahren. Es war besonders für die geflüchteten Kinder ein ungewohntes Ereignis, aber die Kinder hatten es schnell raus, über das Eis zu gleiten. Ihre strahlenden Gesichter waren unsere Belohnung.
Wir bemühen uns auch, die Zusammenarbeit mit der Schule zu intensivieren und über die Verleihung von Schulpreisen und unsere Apfelaktion hinaus uns in das Schulleben einzubringen und haben dazu das Gespräch mit der Schulleitung aufgenommen. Wir werden über die Ergebnisse berichten.
Bitte kommen Sie zu unserem Stiftertreff und lassen Sie uns gemeinsam beraten, was wir als Stifter zu unserem Stadtleben beitragen können.

Mit herzlichen Grüßen

Petra Berger

Vorsitzende der Bürgerstiftung Waldenbuch

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.