· 

Würdigung des BürgerPreises

Die Ehrenamtskoordinatorin des Landratsamtes Böblingen hat die Vergabe des BürgerPreises 2019 durch die BürgerStiftung Waldenbuch in einem Schreiben an den Stiftungsratsvorsitzenden Dr.-Ing. Alfred Odendahl besonders gewürdigt. Nachfolgend wird dieser Brief allen Angesprochenen sowie den Bürger*innen Waldenbuchs mit Dank für ihr Engagement zur Kenntnis gegeben.


„Sehr geehrter lieber Herr Dr. Odendahl,


Ich konnte leider der Einladung des Freundeskreises Asyl in Waldenbuch zur Preisverleihung des BürgerPreises aus gesundheitlichen Gründen nicht folgen. Gestatten Sie mir, dass ich mich melde, um mich bei Ihnen für Ihre Wahl zu bedanken.


Den Freundeskreis begleite ich schon lange, angefangen von den Informationsveranstaltungen zur Flüchtlingsaufnahme in Waldenbuch 2015 über zahlreiche Qualifizierungsangebote, Klausuren, Veranstaltungen und Einzelberatung. Die Engagierten haben so viele Projekte durchgeführt, so viel selbstloses ausdauerndes Engagement gezeigt und um viele Herangehensweisen gerungen. Die Bürgerschaft in
Waldenbuch ist durch diesen Einsatz reich beschenkt!

 

An der Stelle der Ehrenamtskoordinatorin durfte ich Konzepte immer in der Diskussion mit dem Arbeitskreis, insbesondere mit Frau Wieser-Kick, Frau Dr. Schuberth und dem Lenkungskreis entwickeln. Ihre Ideen, Anregungen und auch Kritik haben geholfen, dass die Aufgaben der Ehrenamtskoordinatorin sich eng an dem Bedarf orientieren konnten und als eine echte Hilfestellung gelebt werden konnten.


Die Herausforderungen haben alle zusammengeschweißt. Ein gemeinsames Ziel bei der Aufnahme und Integration von Geflüchteten schuf eine Gemeinschaft, die oft so sehr vermisst wird in der Gesellschaft heutzutage. Sie, die Engagierten im Freundeskreis, geben Waldenbuch ein offenes, tolerantes und mitfühlendes Gesicht – so dass zum ersten Mal in der neueren Geschichte Deutschland zum Vorbild für andere werden konnte. So schnell vergessen wir das. Doch an diesem Engagement und dieser Einstellung festzuhalten, ist in der aktuellen politischen Situation dieser Tage wichtiger denn je. Dazu setzt die  Entscheidung der Bürgerstiftung ein wichtiges Signal.


Die Zusammenarbeit mit dem Landratsamt fußt auf Sachkenntnis, guter Kommunikation und gegenseitigem Vertrauen, das erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit. Es ist nicht nur unseren Anstrengungen und Konzepten im Amt für Migration und Flüchtlinge zu verdanken, auch die Bereitschaft des Freundeskreises, sich in die Thematik zu vertiefen, die Offenheit und das Verständnis haben maßgeblich dazu beigetragen. An dieser Stelle sei auch der Bürgerstiftung gedankt, die Informationsabende angeregt, mitorganisiert und durchgeführt hat. Danke!


Ehrenamtliche setzen ihr „Sozialkapital“ ein – ihre Erfahrungen aus dem beruflichen Leben, ihre Kontakte und Fähigkeiten. So konnten viele Fäden zu einem stabilen Netzwerk geknüpft werden. Profitiert davon haben nicht nur Geflüchtete. Damit sind in Waldenbuch alle enger zusammengerückt, es entstanden viele Freundschaften und Bekanntschaften. Waldenbuch ist offener und bunter geworden. Das ist Ihr Gewinn!

Nehmen Sie ihn wahr, genießen Sie ihn!


Herzliche Grüße,


Beata Żelezik-Rebmann
Landratsamt Böblingen - Amt für Migration und Flüchtlinge - Ehrenamtskoordinatorin“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

BürgerStiftung Waldenbuch
Postfach 1111
71107 Waldenbuch
+49 7157 4144